Rückblick: Ausprobieren digitaler Lehr-Lernmedien zum „Tag der Medienkompetenz Sachsen-Anhalt“

Donnerstag, 21. November 2019, 14 Uhr: Die Türen sind geöffnet! Das Team von [D-3] – Deutsch Didaktik Digital hat anlässlich des „Tag der Medienkompetenz“ in die Luisenstraße 2 eingeladen. Die interaktive Tafel ist angeschlossen und bereit, ausprobiert zu werden. Eingeladen waren alle: Von angehenden und aktiven Lehrer*innen über Medienbildner*innen bis Pädagog*innen – interessiertes Publikum ist herzlich willkommen! An diesem Tag bot das Projekt [D-3] Einblicke in die eigene Arbeit und Möglichkeiten, den Einsatz digitaler Tools sowie der digitalen Tafel praktisch auszuprobieren.

Positive Resonanz durch interessiertes Fachpublikum

Der „Tag der Medienkompetenz“ erfuhr sehr viel Resonanz durch das interessierte Fachpublikum. Kekse, Tee und Laptops waren vorbereitet, die interaktive Tafel und das [D-3] Team bereit, interessierte Gäste zu empfangen. Die Besucher*innen waren bunt gemischt – Lehrkräfte, Studierende und Vertreter*innen aus Schulverwaltung und Privatwirtschaft. Innerhalb weniger Minuten erwachte der Seminarraum zum Leben.

Themenvielfalt von Praxiserfahrung bis zum didaktischen Einsatz digitaler Tools

Einige Besucher*innen wollten sich direkt mit der interaktiven Tafel beschäftigen und erprobten den Umgang mit Tafelbild-Software und Lehr-Lernmedien. Andere waren an offenen Gesprächen und Austausch zu den Möglichkeiten digitalen Lehr-Lernens interessiert, wobei sich die Themen von Digitalisierung über Medienkompetenz bis hin zu Praxiserfahrungen erstreckten: Wie werden digitale Medien und Methoden in Lehrveranstaltungen in der Hochschullehre eingesetzt? Wie viele digitale Tafeln gibt es bereits an den Schulen? Welche Erfahrungen bestehen mit dem Einsatz digitaler Methoden im Schulunterricht? Welche digitalen Tools sind für den Unterricht geeignet? Fragen, Antworten, Diskussionen und Anregungen – die Diversität der Besucher*innen ermöglichte eine Vielfalt unterschiedlicher Erfahrungs- und Austauschgelegenheiten. Die Entscheidung, den Fokus am „Tag der Medienkompetenz“ auf offene Gesprächsrunden statt eines Vortrags oder festen Programms zu legen, war somit goldrichtig.

Noch einmal mit Gefühl: Studierende testen das Arbeiten an einer digitalen Tafel

Zudem bot die interaktive Tafel die Möglichkeit, die eigenen digitalen Kompetenzen zu erweitern. Auf spielerische Art und Weise konnten kleine Anwendungen und Programme selbstständig erkundet werden. Die Besucher*innen konnten wählen, ob sie ihr Glück bei einem Martin-Luther-Quiz, einem (affenschnellen) Lehr-Lern-Spiel oder dem Ausprobieren weiterer digitaler Tools versuchen wollten. Alles in allem: Eine gelungene Mitmach-Aktion! Die rege Nachfrage und die anregenden Gespräche, die noch bis nach Veranstaltungsende andauerten, zeigten uns, dass ein ausdrücklicher Bedarf nach derartigen Informations- und Kennenlernangeboten vorhanden ist und wir gerne wieder zum nächsten „Tag der Medienkompetenz“ unsere Türen öffnen. Bis dahin: stay tuned und go digital!

Schreibe einen Kommentar