Marie Güntzel, Staatsexamen

Während meiner bisherigen beruflichen Stationen sammelte ich grundlegende Erfahrungen in der Bildungs- und Wirtschaftsförderung sowie im Bereich der Informationstechnologie. Im Projekt „Deutschdidaktik Digital [D-3]“ finden diese Themen und Schnittstellen zueinander, die ich gemeinsam mit Kollegen, Akteuren und Partnern aktiv verbinden und gestalten möchte. Dabei geht es vor allem darum, die Lehre in der Deutschdidaktik digital zu unterstützen und auf die Bedürfnisse der Lehrenden und Lernenden von Heute und Morgen im Sinne einer Bildung 4.0 nachhaltig einzugehen.

Kurzvita:
• seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt [D-3], MLU Halle-Wittenberg (Halle)
• 2016-2017 Projektentwicklung, DIGITAL BUILDERS GmbH (Leipzig)
• 2015 Praktikum in der Abteilung „Thüringen International“, LEG Thüringen mbH (Erfurt)
• 2014-2015 Weiterbildung „Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin Englisch (IHK)“, ComCave College GmbH (Leipzig)
• 2014 Verbund-, Raum- und Personalplanung, BBGO mbH (Leipzig)
• 2012-2013 Lehrtätigkeiten für Deutsch als Fremdsprache, McKinnon Secondary College / German Saturday School / Language Matters (Melbourne)
• 2012 Praktikum in der Abteilung „Bildungskooperation Deutsch“, Goethe-Institut (Melbourne)
• 2011-2012 Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Lese-Rechtschreibschwäche, LOS (Jena)
• 2005-2011 Studium der Fächer Germanistik (HF), Philosophie (NF), Erziehungswissenschaft (NF) an der Friedrich-Schiller-Universität (Jena), Abschluss: Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien / Magistra Artium)

Forschungsinteressen:
• innovative Lehr-Lernkonzepte im Kontext interdisziplinärer Anwendung (Modellprojekte, Innovation, Schnittstellenarbeit)
• E-Learning in internationalen Kontexten (Sprachen- und Tandemlernen, „E-DaF“)
• Psychologische Aspekte des Lehrens und Lernens (Bildungsforschung, Pädagogische Psychologie)